Alina vom Eulenpesch

10 Jahre ohne Hund – im Nachhinein ein Unding!

 

Inzwischen hatte sich unser ‚Arbeits-Alltag normalisiert. Das Schlüsselerlebnis für die Anschaffung eines Hundes war schließlich eine Bandscheiben-OP von Renate.

Als Therapie-Maßnahme wurde sehr viel Bewegung verordnet. Jetzt nahm der Wunsch nach einem Hund, natürlich einem EURASIER, getreu dem Motto: „Einmal Eurasier – immer Eurasier“ konkrete Formen an.

Am 06.08.2012 fiel in Bad Münstereifel ein Eurasier-Wurf. Bei Renate flossen Tränen der Freude. Der Wurf setzte sich aus 3 Rüden und 2 Hündinnen zusammen. Eine Hündin verblieb beim Züchter.  Wir durften zu unserer großen Freude eine falben-farbene Hündin übernehmen,

Alina lebt sich sehr schnell bei uns ein. Sie verfügt über ein wunderbares Wesen, Streit unter Artgenossen geht sie konsequent aus dem Weg, ohne dabei unterwürfig zu sein.

Im Alter von 18 Monaten stand die Nachwuchsüberprüfung an. Alinas Untersuchungsergebnisse waren in allen Bereichen hervorragend.

Gerne hätten wir von Alina einen Wurf aufgezogen und eine Hündin aus diesem Wurf übernommen. Alina sah das allerdings ganz anders. Von keinem der auserwählten Rüden ließ sie sich bezircen.

Es hat einfach nicht sollen sein; aber, letztendlich hat im Leben alles seinen Sinn.

Wir haben ein entzückendes, gutmütiges Mädchen mit einer beeindruckenden Fell-Qualität, ein Bild von einem Eurasier!

Mit dem Züchter Ehepaar verbindet uns eine angenehme Freundschaft.

 

 

Ahnentafel Alina

 

Foto-Slideshow zu Alina vom Eulenpesch

 

 

Die Perlen der Natur